Das Vorbild für die Infrarotkabine, unsere Sonne, sendet dauernd elektromagnetische Strahlen. Ein Teil dieser Strahlen (u.a. die Infrarot-Strahlen) erreichen die Erde. Infrarot-Strahlen transportieren die Wärme von der Sonne zur Erde. Dank diesen Strahlen ist unsere Erde warm. Die Infrarot-Strahlen pflanzen sich leicht durch die Luft fort und erwärmen primär feste Gegenstände. Alles was lebt, benötigt Infrarotstrahlung. In der Infrarotkabine simulieren wir die Sonne, produzieren Infrarot-Strahlung und diese erwärmt die Hautoberfläche bis in eine Tiefe von 2 mm. Dadurch erwärmen sich die Hautzellen, welche ihrerseits die Wärme an das Blut und die Lymphströme weitergeben, damit die angenehme Wärme bis zu den inneren Organen gelangt. Das ist das Geheimnis der Tiefenwärme, welche alle beschriebenen positiven Effekte auf den Körper erzeugt. Die Funktionsweise der Infrarotkabine ist also sehr nahe an der Natur, deshalb ist unser Körper sehr offen für Infrarot der Infrarotkabine.

Der Körper schwitzt in der Infrarotkabine, weil die Strahlen den Körper in der Tiefe erwärmen, der Körper also von innen schwitzt. Die Lufttemperatur der Kabine hat nur einen geringen Einfluss auf das Schwitzen. Deshalb ist die eingestellte Temperatur (also die Temperatur, welche die Luft erreichen soll) für das persönliche Wohlgefühl entscheidend, hat aber auf das Schwitzen einen geringen Einfluss. Das ist in wenigen Worten die Funktionsweise der Infrarotkabine.

Infrarotstrahlen haben die positive Eigenschaft, direkt die festen Gegenstände zu erwärmen auf welche sie treffen, ohne dabei die Luft zu erwärmen. Deshalb genügt eine tiefere Raumtemperatur in der Infrarotkabine, um bei einer Sitzung von ca. 40 Minuten die gewünschte Wirkung zu erzielen. Aus dem gleichen Grund (weil wir eben die volumenmässig viel grösser Luft nicht erwärmen müssen) ist der Energieverbrauch der Infrarotkabine verglichen mit einer herkömmlichen Sauna erheblich geringer.

Zahlreiche medizinische Gutachten und Studien haben nachgewiesen, dass diese Art der Wärmetherapie absolut sicher und schonend ist. Auch für unsere Wärmeelemente haben wir ein Gutachten erstellen lassen von einer unabhängigen staatlichen Prüfstelle.

Infrarotstrahlen haben nichts zu tun mit Röntgenstrahlen, UV-Strahlen, Mikrowellen oder Radarwellen.

Bitte beachten Sie, dass nur erstklassige Wärmelemente all die positiven Effekte erzeugen, die wir nachfolgend noch genauer beschreiben werden.