Was ist Sole?

Als Sole bezeichnet man eine Salz-Wasser-Lösung. Ursprünglich waren damit nur die Salzlösungen gemeint, aus denen in Salzbergwerken, Salinen oder am Meer Salz gewonnen wurde. Durch Eindampfen an der Sonne oder Sieden der Sole wurde dann das Wasser verdampft und das Salz gelöst. In der Medizin werden Kochsalz-Lösungen mit einem Salzgehalt von bis zu 2,4 % als Sole bezeichnet. Die medizinische Wirksamkeit von Sole-Anwendungen bei vielen akuten und chronischen Atemwegserkrankungen, bei Pollenallergikern und bei einigen Hautkrankheiten ist unbestritten. Sole wird im medizinischen Bereich für Trinkkuren, Spülungen, Bäder, Einreibungen, Umschläge und für Soleinhalationen verwendet.

Salzoase Bilma in der Sahara

Zerkleinerung der kristallinen Salzbrocken

Die zur Ultraschallvernebelung mit dem SOLAIR® verwendete physiologische Solelösung von 0,9 bis 1 % können Sie in Apotheken beziehen oder auch selbst herstellen.

Zur Herstellung einer Solelösung für den Ultraschallvernebler SOLAIR® empfehlen wir die Verwendung von kristallinem Meersalz oder Kristallsalz, da dem herkömmlichen raffinierten Tafelsalz im chemischen Herstellungsverfahren bestimmte wertvolle Elemente entzogen wurden und ein Rieselzusatz beigegeben ist. Verwenden Sie aber jedenfalls kein mit Jod angereichertes Salz!

näheres zur Herstellung einer Solelösung